Unsere Gruppenleiterin und die Gründerin der Gruppe stellen sich vor

Stephanie Gurr

Hier ist eine Portrait von Stephanie zu sehen

Stephanie ist Mutter von drei fröhlichen Kindern – zwei Söhnen und einer Tochter. Bis zur Ankunft ihres ersten Kindes hat sie als Architektin gearbeitet. Seit April 2014 leitet sie M courage, bis zum Sommer 2016 gemeinsam mit Christine Grossmann.

Sie lebt mit Multipler Sklerose. Als sie ihr erstes Kind erwartete, lernte sie die Gruppe kennen und brachte viele Fragen mit. M courage ist ihr bis heute wichtige Orientierung und Kraftquelle:

Während meiner ersten Schwangerschaft war ich überglücklich und doch sehr verunsichert. Es war ein Segen für mich, von den Erfahrungen der Frauen in der Gruppe zu hören, von Frauen, die mit Behinderung kompetente Mütter sind.


Sandra Klatt-Olbrich

Sandra hat M courage im Jahr 2007 gegründet, um sich mit anderen Müttern in Hamburg zusammenzutun und auszutauschen. Nach sieben Jahren wertvoller Gruppenarbeit hat sie die Leitung abgegeben – die Journalistin ist inzwischen mit ihrem Mann und den beiden Söhnen ins Badische gezogen. Die vielen schönen Begegnungen mit den Frauen bei M courage nimmt sie mit in den Süden.

Jede Behinderung ist anders und stellt ihre ganz eigenen Anforderungen ans Leben. Die Perspektive einer blinden Frau oder einer Mutter mit Hörbeeinträchtigung einzunehmen, war für mich persönlich eine ganz wichtige Erfahrung. Auch ich musste lernen, umzudenken.


Neugierig geworden? Wenn Ihr Interesse habt, meldet Euch gerne bei Stephanie – nehmt einfach Kontakt auf!